Die beste Technik nutzt wenig, wenn Inhalte nicht verständlich sind

Wirklich gut und verständlich schreiben, kann nicht jeder. Es ist eine Qualifikation, die ein gutes Gespür für Sprache und jahrelange Erfahrung braucht.

Gerade im öffentlichen Bereich wird, aus Kostengründen, auf den Einsatz professioneller Texter verzichtet. Da muss zum Beispiel der It-Bereichsleiter sein Bestes geben, um die Vorteile seiner Kommune anzupreisen. Selbst mit dem größtmöglichen Engagement geht das leider meist in die Hose.

Aus diesen Grunde finde ich das Bemühen des Biene-Awards zwar gut, den Focus auf die eigentlichen Inhalte zu legen, um zu sensibilsieren, glaube aber, dass gerade die kleinen Kommunen außen vor bleiben, weil es einfach kein Budget für barrierefreie Inhalte gibt.

Was wichtig beim barrierfreien Schreiben ist erfahren Sie im Blog meiner Kollegin Biggi Mestmäcker: direkt zum Artikel