Das Alt- Experiment

den beschreibenden Text habe ich bewusst leer gelassen

Fremde Kinder erzählen Geschichten, im Auto. Auf dem Weg zwischen Hort und Fussballverein. Zurück bleibt Betroffenheit.

Das Experiment

Die Frage nach sinnvollen, aussagekräftigen Alternativtexten für Bilder stellt sich immer wieder. Gerade, wenn es um Bilder geht, die Emotionen vermitteln wird es besonders schwer. Immer wieder hört man Stimmen, die darauf hinweisen, dass es für die visuelle Präsentation in einem solchen Rahmen keine wirkliche Alternative gibt. Ich selbst habe dem oben abgebildeten Bild bewusst keinen Alternativtext mitgegeben. Der Betrachter soll seine eigenen Emotionen unbeeinfusst spüren. Das Bild selbst liegt in zwei Versionen vor: Einmal im Orginal und mit stark betonten Konturen. Die betonten Konturen können sehbehinderten Menschen helfen, das abgebildete Objekt deutlicher wahrzunehmen und ermöglichen vielleicht das Ausdrucken mit einem Brailledrucker (Eva?).

Ich fände es schön, wenn möglichst viele Betrachter das Bild kommentieren würden, um blinden Menschen unterschiedliche Sichtweisen zu eröffenen. Ob das Ganze funktioniert werden wir am Ende sehen.

Das Bild hat eine Geschichte, wie und warum es entstanden ist, werde ich im Anschluss an das Experiment berichten.